Rindermast
Video

Optimale Fütterung in der Rindermast

5 Lektionen None

Über diesen Kurs

Wie gestalte ich die Rationen im Mastverlauf?

  • Futteruntersuchung und Rationsberechnung sind ein Muss und Basis für eine bedarfsgerechte Fütterung
  • Der Energiebedarf wird als Umsetzbare Energie (MJ ME) berechnet.
  • Für den Proteinbedarf ist Rohprotein (XP) der bestimmende Parameter.
  • Rohfaser (XF) und die neueren Werte wie Acid Detergent Fiber (ADF) und Neutral Detergent Fiber (NDF) maßgeblich für die Wiederkäuergerechtigkeit der Ration
  • Wichtigste Mineralstoffe Calzium (Ca), Phosphor (P), Magnesium (Mg), Kalium (K), Natrium (Na)
  • Trockensubstanz-Verhältnis Grundfutter : Kraftfutter nicht unter 65 : 35  - besser 70 : 30
  • Ration nach Art und Zusammensetzung während der gesamten Mastperiode möglichst gleich
  • Gesamtration sollte einen TS-Wert von 40 – 45 % aufweisen (ev. Wasserzugabe)
  • Oft ist die errechnete Ration nicht die tatsächliche gefressene Ration
  • Futterselektion vermeiden – Partikellänge, Mischgenauigkeit
  • Schäumende Gülle deutet auf unverdaute Stärke hin
  • Kotsieben - Kontrolle der Futterwerwertung

Oberste Ziele:

  • Bedarfsgerechte Nährstoffversorgung 
  • stabile Verdauung 
  • effiziente Futterverwertung

Das Handout "Rationsgestaltung" kann hier heruntergeladen werden.

Kursinhalte

Kostenlos

Abschluss

Pen